Österreichische Hauptstadt Wien

     
    Restaurants, Cafés und Beisl im 1. Bezirk:

R bis Z

   weitere Informationen durch anklicken.
     
   

Raimund 7-24, Sa/So/Fei 9-24, Museumstraße 6 Tel. 5232582
Rasputin 19-4, Seitenstettengasse 3 Tel. 5353387
Reinthaler 7.30-23, Fr 9-22, Sa/So/Fei Ru, Gluck.g. 5 Tel. 5123366
Reinthaler´s Beisl Mo-Fr 10-23, Sa/So/Fei Ru, Dorotheergasse 4 Tel. 5131249
Reiss Champagner-Treff So-Mi 11-3, Do/Fr 11-3, Sa 10-3, So 11-2, Marco-D’Aviano-Gasse 1 Tel. 5127198
Relax 18.30-3, Seitenstettengasse 5 Tel. 5338506
Ria Café-Bistro-Patisserie, 7-22, So 9-19 Dr.K.-Lueger Pl. 3 Tel. 5128205
Rojer, Chinesisch, Taiwanesisch, , Eschenbachgasse 4, 1010 Wien, Tel.586 42 17, Öffnungszeiten täglich von 11.30 bis 14.30 und von 17.30 bis 23.00 Uhr, Schanigarten
Ron Con Soda   19-3, Seitenstettengasse 5 Tel. 5336603
Ronacher   Cafe-Rest. 7-23, So/Fei Ru, Seilerstätte 14 Tel. 5127279
Roof Garden   Lobster Bar (nur mit Reservierung 18-1, So/Fei Ru, Stephansplatz, Haas-Haus Tel. 5353969
Rosa Elefant   16-2, So 16-24, Fleischmarkt 4 Tel. 5337530
Rosenberger Markt 11-23, Maysedergasse 2 Tel. 5123458
Rosengarten im Ana Grand Hotel 10-24, Kärntner Ring 9 Tel. 51580-0
Rote Bar Restaurant im Hotel Sacher, Philharmonikerstr.4,
1010 Wien,
Tel +43 (0) 1 514 560
Rumpelkammer
18-4, So Ru, Heinrichsgasse 3 Tel. 5334059
Ruprechtsstube 10-1, Gonzagagasse 1 Tel. 5350299
S’Eck  So-Mi 18-2, Do-Sa 18-4, Sterng./Judeng. Tel. 5357263
S’Müllerbeisl   10-24, Seilerstätte 15 Tel. 5129347
Sacher 12-15/18-23.30, Philharmonikerstraße 4 Tel. 51457/840
Sagenhaft, Die Bar   16.30-4, Schulerstraße 19 Tel. 5128143
Salzamt 17-4, Ruprechtsplatz 1 Tel. 5335332
Salzgries 6,30-23,30, Marc-Aurel-Straße 6 Tel. 5335426
Santo Spirito Mo-Do 11-2, Fr/Sa 11-3, So 10-2, Kumpfgasse 7 Tel. 5129998
Schampusbar 16-2 So/Fei 17-24, Friedrichstr. 2 Tel. 5874806
Schimansky Mo-Fr 12-14,/18-2230, Sa 18-22,30, So/Fei Ru, Biberstraße 2 Tel. 5134543
Schlawiner 20-4, Elisabethstraße 13 Tel. 5860480
Schubert  im Hotel am Schubertring 17-1 (17-19 Happy Hour), Schubertring 11 Tel. 71702/156
Schubertstüberln 10-24, Sa/So/Fei Ru, Schreyvogelgasse 4-6 Tel. 5337187
Schwarzes Kameel 9-19, Sa 9-15, So/Fei Ru, Bognergasse 5 Tel. 5338125
Schwimmende Pyramide 17-4, Seilerstätte 3a Tel. 5132970
Schwupp Di Wupp 18-2, Kumpfgasse 7 Tel. 5121827
Segafredo  Mo-Do 8-24, Fr/Sa 8-1, So 10-24, Am Graben 29 Tel. 5335025
Segafredo  Mo-Do 8-23,30, Fr/Sa 8-24, So 11-21, Mahlerstraße 4 Tel. 5127330
Seitensprung 17-2, Kleeblattgasse 5 Tel. 5353805
Senara, Koreanisch, , Schwarzenbergstraße 4, 1010 Wien, Tel.512 99 83, Öffnungszeiten von 11.30 bis 14.30 und von 18.00 bis 23.00 Uhr, Mittwoch Ruhetag
´
S Führich 11-24, Führichgasse 6 Tel. 5130880
Shanghai, Chinesisch, , Jasmirgottstraße 6, 1010 Wien, Tel.533 74 19, 0663 164 52, Öffnungszeiten täglich von 12.00 bis 15.00 und von 18.00 bis 23.30 Uhr
Siam, Chinesisch, ,, Rotenturmstraße 11, 1010 Wien, Tel.533 52 35, Öffnungszeiten täglich von 10.30 bis 23.30 Uhr, Schanigarten
Siam, Thailändisch, , Bösendorferstraße 2-4, 1010 Wien, Tel.505 38 46, Öffnungszeiten täglich von 11.30 bis 14.30 und von 17.30 bis 13.30 Uhr
Sinfonia 6-20, Sa 6-15, So/Fei Ru, Schubertring 4 Tel. 5126713
Sing Your Song-Karaoke Mo-Do 20-2, Fr/Sa 20-4, So Ru, Eschenbachgasse 5 Tel. 5853233
Sky Bar im Kaufhaus Steffl 11,30-4, Kärntnerstr.19 Tel. 5131712-25
Sirk Rotisserie im Bristol 12-15/18-1, Cafe 10-24, Kärntner Ring 1 (Eingang Kärntner Straße 53) Tel. 51516/552
Sluka   8-19, Sa 8-17.30, So/Fei Ru, Rathausplatz 8 Tel. 4057172
Smutny  10-24, Elisabethstraße 8 Tel. 5871356
Sodis  Mo-Fr 7,30-2, Sa/So 9-2, Rotenturmstraße 12 Tel. 5125961
Sonderbar 19.30-2, Fr/Sa -4, Marc-Aurel-Str. 7 Tel. 5337911-0
Sowieso Mo-Do 17-, Fr/Sa/So 17-24, Grashofg.1 Tel. 5126388
’S Packerl 11-2, Judengasse 5 Tel. 5334192
Spaghetti & Co   11-24, Stephansplatz 7 Tel. 5121444
Spaghettihaus   10-24, So/Fei 10-22, Rotenturmstraße 16-18 (Hof) Tel. 5132079
Sparky’s Unlimited 11-2, Goldschmiedg. 8 Tel. 5336155
Specht Stadtheuriger Mo-Sa 17-2, So 11.30-24, Bäckerstraße 12 Tel. 5122637
Stadtbeisl Klosterkeller 9-24, Naglergasse 21 Tel. 5333507
Stamperl 11-2, Fr 11-4, Sa 18-4, So 18-2, Sterng. 1 Tel. 5336230
Steh-Achterl   18-2, Fr/Sa 18-4, Sterngasse 3 Tel. 5336714

Steindl's Weinhaus, 8-24, Mittwoch bis Sonntag geöffnet,
Kinderspitalgasse 12, Alsergrund, 8. Bezirk, Tel 4056671
Hier gibt es die beste "Geröstete Leber" von ganz Wien, auch der Bauernschmaus ist gut, das Lokal ist eines der noch ganz im Alt-Wiener-Stil von anno damals eingerichtet. Ein Muß für jeden Wien-Besucher!

Steinzeit 18-3, Fr/Sa 18-5, Fischerstiege 9 Tel. 5339760
Steirische Jagerstuben   10-24, Landesgerichtsstraße 12 Tel. 4056133
Stopfer  9-22, Sa/So Ru, Rudolfsplatz 4 Tel. 5336462
Subway Sandwich Store 9-24, So 11-24, Dr. K.-Lueger Ring.10 Tel. 5354436
Subway  Sandwich Store 9-24, So 11-24, Seilerg. 6 Tel. 55134252
Suki, Japanisch, Rotenturmstraße 16-18, 1010 Wien, Tel.513 80 76
Take, Japanisch, Wipplingerstraße 29, 1010 Wien, Tel.535 10 99, Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 11.00 bis 15.00 und von 17.00 bis 23.00 Uhr
Tasca 20-2, Marc-Aurel-Straße 5 Tel. 5355693
Teitelbaum Café So - Fr 10-18, Dorotheergasse 11 Tel. 5125545
Tenmaya, Japanisch, , Krugerstraße 3, 1015 Wien, Tel.512 73 97, Fax: 512 46 86, Öffnungszeiten täglich von 11.30 bis 14.30 und von 17.00 bis 24.00 Uhr, Spezialitäten: Washoku, Teppan, Kaisek; Schanigarten und Partyservice
Thank God It´s Friday´s So-Mi 11.30-1, Do-Sa 11.30-2, Neuer Markt 8 Tel. 5137789/90
Theo 7-23, Franz-Josefs-Kai 39 Tel. 5332133
Tirolerhof Mo-Sa 7-21, So/Fei 9.30-20, Führichg. 8 Tel. 5127833
Toko Ri, Japanisch, , Salztorgasse 4, 1020 Wien, Tel.532 77 77, Öffnungszeiten täglich von 10.30 bis 24.00 Uhr, Kritik von Rainer Nowak entnommen aus "Der Standard" vom 24.12.1999:Sushineser in minz-türkiser Färbung - Neben lebenden Fischen andere essen - Eine neue Toko-Ri-Filiale bietet Fisch am Tisch und Fisch vor dem Tisch. Wir rätseln seit Monaten. Nein, keine Angst, nicht über die Regierung. Wir wundern uns über Japaner und Wiener. Warum gibt es ausgerechnet in der Schweinsbraten-Metropole Heißhunger nach Fisch? Noch dazu nach rohem? Monat für Monat eröffnet ein Sushi-Anbieter nach dem anderen. Nur eine Frage der Zeit, bis sich für diese Gaststätten in Anlehnung zu den langsam an den Stadtrand gedrängten Chinesern der Begriff Sushineser einbürgert. Ein solcher hat vor kurzem in der City eröffnet. Nicht irgendeiner, der sich an der Sushi-Goldgräberstimmung beteiligt, sondern eine Toko-Ri-Filiale. Die gehören zu den besten Adressen für rohen Fisch. In der Salztorgasse hat man aus zwei Stöcken eines Textilgeschäftes eine Riesen-Sushi-Bar eröffnet. Dabei ist die Qualität enorm. Während der Fisch in anderen Lokalen teilweise entweder sparsam serviert wird oder der noch warme Reis zerfällt, gibt es 1A-Sushi. Die notwendige Reservierung resultiert durch das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis. Ungewöhnlich ist die Einrichtung. Tierschützer, Achtung: Hier gibt es Aquarien mit Barschen zu bewundern. Diese Fische sind im Gegensatz zu andern Zierfischen unterhaltsam und aktiv. Bester Platz ist die Bar: Dort schwimmen lebende Fische in Reichweite, während man nicht mehr schwimmenden Fisch zu sich nimmt. Unfreundlich für die Geschmacksnerven ist die Farbgebung. Das Lokal ist minzfarben. Das ist eine Umschreibung für giftgrün. Das paßt nicht: Man ißt Fisch und die grünliche Gesichtsfarbe ist durch Licht und Wandbemalung schon da. Die dort hängende Videowand wird zum Glück selten benutzt. Weitere Kritik von Florian Holzer, die Presse, Wien: Essen bei Fischen - Das neue Toko Ri bietet auf zwei Stockwerken lebende und tote Fische Der japanische Rohfischriegel ist in urbanen Regionen dieses Landes drauf und dran, das Leberkässemmerl vom Platz eins der Mittagssnack-Beliebtheitsskala zu verdrängen. Vor diesem Hintergrund war vor allem der Aufstieg der Sushi Bar namens Toko Ri sehr interessant zu beobachten: Vor sechs Jahren war es ein kleines, schlichtes Lokal in einem versteckten Gasserl im zweiten Bezirk, das sich rasch zum Geheimtip mauserte und eine Vergrößerung notwendig machte. Bald danach wurde eine Filiale am Naschmarkt eröffnet, die nicht nur bezüglich Qualität neue Maßstäbe setzte, sondern auch in Hinsicht optimaler Raumnutzung. Anfang Dezember schließlich wagte man den Schritt in den ersten Bezirk, und zwar gleich doppelstöckig. Wie das Erfolgsrezept von Tae Yong Kim lautet, ist schwer zu sagen, hat wahrscheinlich aber damit zu tun, dass er immer noch selbst hinter der Budel steht und die Sushis bastelt. Rohfisch quasi als Chefsache. Auch das neue Toko Ri wird zweifellos ein Renner werden, allerdings nicht nur wegen der handwerklich perfekten Sushis mit reichlicher Fisch-Auflage: In dem neuen Sushi-Center ist die Theke nämlich ein Aquarium, und zwar sowohl die Tisch- als auch die Stirnfläche. Und da sitzt man also, isst das feine Sushi und darunter und davor flitzen die Guppies, die Goldfische, die kleinen Putzer-Welse und noch jede Menge anderer, farbenprächtige Fischlein herum. Die Anzahl der Vorspeisen ist für Sushi-Bar-Verhältnisse absolut exemplarisch, das Tataki Tofu (öS 60 / EURO 4,4) besticht nicht nur durch tadellose Frische des gehackten, rohen Thunfischs, auch die gut abgestimmte Ingwer-Knoblauch- und sonst noch was-Würze macht froh, gemeinsam mit den Tofu-Scheibchen die ideale, leichte Zwischenmahlzeit in schweren Zeiten. Obwohl es im neuen Toko Ri auch Tempura, Nudelgerichte, Suppentöpfe und Teppanyakis gibt, ist es vor allem die Vielzahl der Sushis, Sashimis und Makis, die begeistert: 36 Variationen und Kombinationen von der kleinen "Sushi-Jause" (öS 78 / EURO 5,7) bis zum "Sushi-Spezial" (öS 220 / EURO 16), an reinsortigen Okonomi-Sushis finden sich neun verschiedene in der Liste, wobei als Zugeständnis an die Frische auf Exoten leider komplett verzichtet wird. Nicht aber auf tolles Bier: Kirin, Hirter Privat und Schremser sind vorrätig, und wer will, bekommt sogar Uhudler. Fein auch das "Toko Ri Teppanyaki", ein paar kross gebratene Garnelen mit zwei Stückchen mürbem Beiried (öS 179 / EURO 13) in der brennheißen Gusseisen-Pfanne serviert, Japans Antwort auf "Surf'n' Turf". Und irgendwie fragt man sich, wie man die Zeit vor der Erfindung des Sushi aushalten konnte.
Toko Ri, Japanisch, , Franz-Hochedlinger-Gasse 2, 1020 Wien, Tel.214 89 40, Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 12.00 bis 15.00 und von 18.00 bis 23.00 Uhr (an Feiertagen nur Abends geöffnet)
Toko Ri, Japanisch, , Naschmarkt Stand 263-264, 1040 Wien, Tel.587 26 16, Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 11.00 bis 22.00 Uhr
(an Feiertagen geschlossen)Toko Ri, Japanisch, , Naschmarkt Stand 177-178, 1040 Wien, Tel.586 13 44, Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 09.00 bis 19.00 Uhr
Tokyo, Japanisch, , Börsegasse 3, 1010 Wien, Tel.535 03 92, Öffnungszeiten Täglich von 12.00 bis 14.00 und von 18.00 bis 23.00 Uhr
Tom Collins 10-5, So 18-5, Mahlerstraße 11 Tel. 5122763
Toni   österreichisch  8-24, Salzgries 6, Tel. 5354413
Tra-Ra 7-24, Fr 7-2, Sa 10-2, So 14-22, Fleischmarkt 28 Tel. 5122406
Trzesniewski Mo-Fr 8,30-19,30, Sa 9-17, So/Fei Ru, Dorotheergasse 1 Tel. 5123291
Tuchlauben 7-18, Sa/So Ru, Tuchlauben 16 Tel. 5334136
Turandot, Chinesisch, Taiwanesisch,
Vorlaufstraße 2, 1010 Wien, Tel. 535 43 87, Öffnungszeiten Täglich von 11.30 bis 14.30 und von 18.00 bis 23.00 Uhr
Unersböck 18-2, Schulerstraße 18 Tel. 5131432
Unkai, Japanisch, , Kärntner Ring 9, 1010 Wien, Tel. 515 80- 9110, Öffnungszeiten täglich von 12.00 bis 14.30 und von 17.00 bis 22.45 Uhr (Montag Mittag geschlossen), Schanigarten, Spezialitäten: Sushi, Sashimi, Teppan Yaki, Kritik: Das alt ehrwürdige Wiener Grand-Hotel befindet sich jetzt im Besitz der japanischen Fluglinie ANA. Dass das Hotel nicht zuletzt deshalb mit einem japanischen Restaurant ausgestattet ist, wundert wenig. So mag man leicht versucht sein zu denken, dass Wien nun endlich ein Lokal erhalten hat, in dem die Vielfalt und Köstlichkeit der japanischen Küche geboten wird. Betritt man das Lokal UNKAI, so wird man allerdings schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht. Die Einrichtung ist wenig japanisch und nicht anders, als sich europäische Tischler japanische Möbel vorstellen. Das Ambiente vermittelt beinahe den selben Charme, wie die Selbstbaumöbel eines bekannten schwedischen Herstellers. Freundlich ist die Begrüssung und höflich, wie man es von Asiaten kennt. Der erste Blick in die Speisekarte ist auch sehr gefällig, denn das UNKAI bietet eine breite Palette japanischer Spezialitäten an. Gekochte, gegrillte, gebackene und fritierte Speisen werden genauso angeboten, wie heisser Stein, eingelegte Gemüse und Meeresfrüchte, Sushi und sashimi. Besonders bemerkenswert ist die Auswahl an sushi-dane, welche in Wien nahezu einzigartig ist, denn Heilbutt, Muscheln oder Brassen findet man nicht oft als sushi-dane. So entschieden wir uns für: Miso-Suppe gemischte Sushi und Makiumi-no-sachi ishiy (heisser Stein mit Fischen und Meeresfrüchten) Ingwer- und Sesameis. So gut die Karte auch klingen mag, die Küche kann nicht halten, was sie über die Karte verspricht, soviel sei vorweggenommen. Die Miso-Suppe war eine fade Brühe ohne Geschmack und erinnerte in ihrer Trostlosigkeit an japanische Fertigprodukte, wie man sie in allen Asia-Shops zu kaufen bekommt. Auch die anfänglich bei uns aufgekommende Euphorie - die Sushis betreffend - legte sich rasch, als wir die schlampig zubereiteten, lieblos auf den Teller geklatschten Reisbällchen mit Fisch bekamen. Zugegeben, der Fisch war grundsätzlich gut und der Sushi-Reis ebenfalls, aber von einem Lokal, das im ANA-Grand-Hotel untergebracht ist, hätten wir doch eine wesentlich bessere Leistung erwartet. So manche kleine Sushi-Bar bietet da mehr. Vor allem die Tatsache, dass die Sushi wie Fast-Food behandelt wurden und optisch ein deprimierendes Trauerspiel darstellten, enttäuschte sehr. Noch schlimmer zeigten sich die Maki, die beinahe von selbst auseinanderfielen, weil sie so unprofessionell hergestellt wurden. Wenig Trost brachte da der heisse Stein, im Gegenteil. Optisch ganz nett serviert, zeigte sich aber auch bei ihm die Tatsache, dass das UNKAI eine unfähige Küchenbrigade hat, die ihr Handwerk nicht versteht. Bei diesem Gericht gab es zwar an der Aufmachung weniger zu bemängeln, doch die Fische waren geschmacklos, von äusserst schlechter Qualität und sie klebten derartig fest am Stein, dass man sie nur mit Gewalt von ihm lösen konnte - so, als ob sie krampfhaft versuchten, den Gast von sich aus zu verschonen. Ingwer- und Sesameis waren hingegen ganz schmackhaft, wenn auch nicht wirklich berauschend.
UrbaniI Keller 18-1, Am Hof 12 Tel. 5339102
Van Veinsten Mo-Sa 8-24, So11-23 Franziskanerpl. 3 Tel. 5125862
Veleno 16-1, Fr 16-2, Sa 18-2, So 18-1, Weihburggasse 22 Tel. 5130584
Venezia 10-24, Kärntner Straße 10 Tel. 5126234
Verrückt 10-2,Fr/Sa 10-4, Marc-Aurel-Straße 7 Tel. 5332811
Vienna’s Downtown 8-1, So/Fei Ru, Rotenturmstraße 24 Tel. 535448332
Vienne So-Do/Fei 9-1, Fr/Sa 9-2, Fleischmarkt 20 Tel. 5127928
Vietnam, Chinesisch, Vietnamesisch, Stadiongasse 5, 1010 Wien, Tel.405 03 17
Vino 18-2, Schönlaterngasse 6 Tel. 5122861
Vis-à-Vis 18-22.30, Wollzeile 5 Tel. 5129350
Volksgarten 8-2, So/Fei 11-2, Burgring 1/ Volksgarten
Tel. 5330518-0
Votiv 8-19, Sa/So 10-19, Reichsratstraße 17 Tel. 434572
Weibel´s Bistro Mo-Fr 10-0,30, Sa 17-0,30, So/Fei Ru, Riemergasse 1 Tel. 5133110
Weibel's Wirtshaus & Weinhandlung 11.30-24, So/Fei Ru, Kumpfgasse 2 Tel. 5123986
Weik   7-21, Sa/So Ru, Getreidemarkt 18 Tel. 5871309
Weincomptoir Mo-Sa 17-21, Bäckerstraße 6 Tel. 5121760
Weinmuseum 18-2, Sa 19-2, So/Fei Ru, Weihburgg. 18 Tel. 5124420
Weinorgel 16-2 (Gartenbar ab 12), Bäckerstr. 2 Tel. 5131227
Weinstube Otto Obenaus   8-20, Sa/So Ru, Weihburggasse 17 Tel. 5135288
Weisshappel-Stüberl 8-14.30/18-21, Sa 8-14.30, So Ru, Goldschmiedgasse 9 Tel. 5339096
Wiener Bauernstuben 10-4, Bellariastraße 4 Tel. 52361 85, 5234330
Wiener Rathauskeller 18-23, Rathauspl.1 Tel. 4051210
Wienerwald 8-24, Freyung 6, Tel. 5331420
Wienerwald 9-2, Annagasse 3 Tel. 5123766
Wienerwald 8-1, Goldschmiedgasse 6 Tel. 5354012
Wienerwald 10-24, Bellariasrtaße 12/gegenüber Volkstheater Tel. 5237279
Wild im 1. Stock 10.30-14.30, abends nur auf Bestellung, Neuer Markt 10-11 Tel. 5122179, 5124303
Wolke 20-5, Kärntner Ring 10 Tel. 5059986
Wrenkh 11.30-14.30/18-24, So/Fei Ru, Bauernmarkt 10 Tel. 5331526
Wrenkh-Bar 11.30-1, So Ru, Bauernmarkt 10 Tel. 53351526
Wunderbar 16-2, Schönlaterngasse 8 Tel. 5127989
Xenon 7-2, Sa/So/Fei Ru, Zelenkagasse 2 Tel. 5337101
Yang Chen, Chinesisch, Maria Theresien-Straße 18, 1010 Wien, Tel. 317 56 66, Öffnungszeiten täglich von 11.00 bis 14.30 und von 17.30 bis 23.30 Uhr, Schanigarten
Yohm, Japanisch, Petersplatz 3, 1010 Wien, Tel.533 29 00, Öffnungszeiten Montag bis Sonntag von 11.00 bis 24.30 Uhr und von 18.00 bis 24.00 Uhr, Kritik von Herbert Hacker/ Format Nr. 49/99, Seite 121) :
YOHM, die Zweite. Ein Lokal, das im Sommer wegen mangelnden Zuspruchs schon kurz nach der Eröffnung wieder dichtmachen mußte, probierte es noch einmal. An den Erstversuch erinnern Gott sei Dank nur der Name und die Einrichtung. Alles andere ist deutlich besser geworden. Manche Probleme erledigen sich ganz von selbst. Als im Sommer dieses Jahres das Fernostlokal Yohm am Wiener Petersplatz aufsperrte, wurde es von manchen Medien als besonders gelungene Innovation gefeiert. Eine arge Fehleinschätzung, wie sich bei genauerem Hinsehen herausstellte. Die qualitätslosen Fast-food-Häppchen des Yohm waren lediglich eine gefährliche Attacke auf die Magenwände (FORMAT 28/99). Das Ergebnis: Kaum aufgesperrt, mußte der Laden wieder geschlossen werden, weil die Gäste völlig zu Recht fernblieben. Jetzt ist es wieder da, das Yohm, auferstanden von den Toten, mit neuem Besitzer, neuen Köchen - und einem um Lichtjahre besseren Essen. Zu verdanken ist die gelungene Wiedergeburt einem Profi namens Klaus Piber, der als Gastronom in Metropolen wie New York und London seine Erfahrungen sammelte und in Wien das Lokal Frank's betreibt. Im Unterschied zu seinen Vorgängern engagierte Piber fürs neue Yohm Leute, die offenbar ihr Handwerk beherrschen. Die asiatische Küchenbrigade wird von einem Kärntner geleitet, der seit über zehn Jahren in Hongkong einige Spitzenlokal führt. Sobald die Yohm-Mannschaft eingespielt ist, zieht sich Wini Brugger wieder nach Hongkong zurück. Bis dahin tüftelt er an Kreationen wie King Crab Cakes in Green Curry, Oriental Veal Steak with fluid potatoes, im Wok sautierten Rindfleischstücken mit Chilis und chinesischem Pak-Choi-Gemüse oder sautiertem Ententatare mit Tofu und chinesischem Five-Spice-Gewürz. Die Weinkarte ist vorbildlich und wird noch dazu von einer beachtlichen Spirituosenauswahl ergänzt. Zu den guten Einfällen zählt auch der Mittagsbrunch um 195 Schilling, bestehend aus Buffet, Sushi und einer im Wok gekochten Hauptspeise. Diesmal ist das Yohm wirklich eine gelungene Innovation.
Z´eng 18-4, Gölsdorfgasse 2 Tel. 5359737
ZanoniI & ZanoniI 8-24, Lugeck 7 Tel. 5127979, 5127652
Zaubertrank 18-4, Sonnenfelsgasse 13 Tel. 5121631
Zimmer’s Bierkabinett 11.30-24, Sa/So Ru, Schreyvogelgasse 4-6 Tel. 5337187
Zu den 3 Hacken 9-24, Sa 10-24, So/Fei Ru, Singerstraße 28 Tel. 5125895
Zum Basilisken 11-2, Fr/Sa 11-4, So 15-2, Schönlaterng. 3-5 Tel. 5133123
Zum Bettelstudent 10-2, Johannesg. 12 Tel. 5132044
Zum Holunderstrauch 8-22, Sa/So/Fei Ru, Schreyvogelgasse 3 Tel. 5359075
Zum Kuckuck 12-15/18-24, So Ru, Himmelpfortg.15 Tel. 5128470
Zum Leupold 10-24, Schottengasse 7 Tel. 5339381-12
Zum Scherer 11-1, So 18-24, Judenplatz 7 Tel. 5335164
Zum Suppentopf 7-19.30, Sa/So Ru, Wipplingerstr. 21 Tel. 5332435
Zum Weissen Rauchfangkehrer 12-15/18-1, Weihburggasse 4 Tel. 5123471
Zum Zillner 11-24, Sa/So/Fei Ru, Dominikanerbastei 22 Tel. 5127218
Zur Fischerin 8-2, Sa 9-2, So 11-2, Johannesg. 3 Tel. 5126245
Zur Hohen Brücke 7-21, Sa/So Ru, Wipplingerstr. 23 Tel. 5332196
Zur Tabakspfeife   11-23, Sa 11-15, So/Fei Ru, Goldschmiedgasse 4 Tel. 5337286
Zwillingsgwölb   8-2, Sa 9-2, So/Fei Ru, Universitätsstraße 5 Tel. 4085315

Suche I Sitemap I Lieferanten für Ihr Restaurant I Ihr Restaurant-Eintrag I Gäste-Bewertungen
Wetter-Berichte I I Speisenlexikon I Presseberichte I Küchen-Rezepte I Koch des Jahres - Koch des Monats I Job Angebot
Dehoga I Verband der Köche Deutschlands I  VSR Telefonbuch D I Bahn-Auskunft I Telefon-Tarife I Für Mitglieder I Impressum

zurück